Freiwillige Feuerwehr Werneck    
    Freiwillige Feuerwehr Werneck    
   
Freiwillige Feuerwehr Werneck

Die Rettungskarte


Moderne Technik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Einsatzkräften nicht immer bekannt. Für schnellere Rettung sorgt nun die vom ADAC eingeführte und als Standard geforderte Rettungskarte.


Die ADAC-Rettungskarte: Wichtige Informationen sind neben Modell, Baureihe und Baujahr die Verstärkungen der Karosserie, Airbags, Batterie und günstige Ansatzpunkte für die Schneidegeräte der Feuerwehr



Platzierung der Rettungskarte im Auto

1. Drucken Sie die Rettungskarte Ihres Fahrzeuges in Farbe aus (Hier finden Sie auf der Hompage des ADAC)

2. Befestigen Sie die Rettungskarte hinter der Fahrer-Sonnenblende. Falten Sie sie vorher mit der bedruckten Seite nach innen, um ein Ausbleichen zu verhindern.

3. Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe anbringen. Den Aufkleber gibt es in jeder ADAC-Geschäftsstelle.

 

Rettungskarte_Plakatausschnitt_350x150



Facbook Jugendfeuerwehr

Webcam:


Terminübersicht:


Hochwasserwarnungen:


Unwetterwarnung: