Brandgefahr, Pyrotechnik und dünnes Eis
Tipps, um sicher durch den Winter zu kommen...
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Auch bei sommerliche Hitze...
DIE FEUERWEHR HILFT
Slider

Sicher über die Feiertage!

Zum Jahresende kommt es immer wieder zu einem Anstieg von Einsätzen bei Feuerwehr und Rettungsdienst. Damit Ihre Festtage möglichst nicht im Chaos enden, sollten Sie einige Sicherheitshinweise beachten. Viele Traditionen, wie z. B. echte Kerzen auf dem Weihnachtsbaum, aber auch ungeprüfte Elektronik kann schnell Brände verursachen. Ebenso stellt der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern ein enormes Verletzungsrisiko dar.

Was sind die häufigsten Brandursachen an Weihnachten??
Noch immer finden sich in vielen Wohnungen Tannenbäume an denen echte Wachskerzen brennen. Diese können sich im Laufe des Jahreswechsels binnen Sekunden zu einer echten Brandgefahr entwickeln, da die Bäume mit zunehmender Zeit immer mehr austrocknen. Gleiches gilt auch für Adventskränze. Achten Sie deshalb stets darauf, die Kerzen auch dann zu löschen wenn Sie nur kurz den Raum verlassen.

Wie kann ich der Brandgefahr vorbeugen?
Wenn Sie auf Wachskerzen nicht verzichten wollen, sollten Sie jederzeit mindestens einen Eimer mit Wasser oder ein ähnliches Löschmittel parat haben. Ansonsten stellen neuere Elektrokerzen einen mindestens ebenso ansehnlichen Anblick dar. Achten Sie beim aufstellen des Tannenbaumes deshalb auch auf einen sicheren Stand. Zusätzlich sollten Sie im betroffenen Raum unbedingt einen Rauchmelder anbringen.

Wie verhalte ich mich wenn es doch zu einem Brand gekommen ist?
Falls ihr Tannenbaum oder Adventskranz doch zu brennen beginnt, sollten Sie unverzüglich den Raum bzw. ihre Wohnung verlassen und sich und andere Personen in Sicherheit bringen. Schließen Sie, je nach Möglichkeit, die Türen zum betroffenen Raum, achten Sie allerdings darauf diese nicht abzuschließen. Rufen Sie anschließend umgehend die Feuerwehr über die Notrufnummer 112.

Wie komme ich sicher ins neue Jahr?
Bei vielen gehören Feuerwerkskörper und Silvester aus jahrelanger Tradition untrennbar zusammen. Dennoch sollten Sie beim Kauf einige wichtige Grundsätze beachten. Feuerwerkskörper sollten grundsätzlich stets eine entsprechende Sicherheitskennzeichnung (CE-Kennzeichnung bzw. BAM-Nummer) haben. Vermeiden Sie sogenannte „Polenböller“ oder ähnliches nicht gekennzeichnetes Feuerwerk. Diese sind in der Regel nicht geprüft und es kann zu ungewollten Explosionen und Verletzungen kommen.

Worauf sollte ich bei der Verwendung von Feuerwerkskörpern achten?
Grundsätzlich sollten Sie, mit wenigen Ausnahmen wie etwa Tischfeuerwerk, Feuerwerkskörper nur im Freien verwenden. Achten Sie dabei auf ausreichend Sicherheitsabstand zu brennbaren Gegenständen und Häusern. Auch Raketen sollten stets aus einem sicheren Stand und niemals aus der Hand abgefeuert werden, da es sonst zu Brandverletzungen kommen kann. Feuerwerkskörper wie Böller, Raketen und sogenannte Batterien (Kategorie 2, früher Klasse II) dürfen ausschließlich von Personen verwendet werden die das 18. Lebensjahr vollendet haben.