previous arrow
next arrow
Slider

Florian Werneck 66/1

CBRN-Erkundungskraftwaren [‎CBRN ErkKw]

Der „CBRN-ErkKw“ wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz- & Katastrophenhilfe in Werneck stationiert und ist für den gesamten Landkreis Schweinfurt zuständig, aber auch in Nachbarlandkreisen im Einsatz. Der sogenannte Erkundungskraftwagen ist sozusagen eine fahrende Messstation für atomare und chemische Gefahrstoffe.

Der Ausdruck CBRN versteht man den Schutz vor den Auswirkungen von chemischen (C), biologischen (B) sowie radiologischen (R) und nuklearen (N) Gefahren. Der Ausdruck CBRN ersetzt dabei die früher ausschließlich verwendete Formulierung „ABC“ (atomar, biologisch und chemisch).

Das Fahrzeug kommt beispielsweise zum Einsatz bei Großbränden, um den Schadstoffgehalt in der Luft zu messen und somit die Gefahr für Bürger einzuschätzen. Hierfür gibt es in der Feuerwehr Werneck eine eigene Fachgruppe, welche sich mit dieser speziellen Technik bestens auskennt. Neben vielen Messgeräten für atomare und chemische Stoffe gehören auch Schutzkleidung, Absperrmaterial und Kommunikationstechnik zur umfangreichen Beladung.

Funkrufnamen: Florian Werneck 66/1
Fahrgestell: Fiat Ducato Maxi L2B, 2.8 i.d. TD
Auf-/Ausbau: Bund
Baujahr: 1998
Indienststellung: 1998
Außerdienststellung:
Besatzung: 1/3
Leistung: 122 PS
Zul. Gesamtgewicht: 4.000 kg

Weitere Fahrzeuge

Fl. Werneck 14/1

Mannschaftstransportwagen [mehr]

Fl. Werneck 61/1

Rüstwagen [mehr]

Fl. Werneck 39/1

Gabelstapler [mehr]