Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
NEUER RÜSTWAGEN
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Schnee, Eis, Unfälle...
DIE FEUERWEHR HILFT
Slider

Die Feuerwehr

Was ist eine Freiwillige Feuerwehr eigentlich genau? Wie funktioniert das und wer macht was?
Hier gibt es Infos für Interessierte rund um das Thema Feuerwehr.

Wie funktioniert die Freiwillige Feuerwehr?


Rund 95% der Feuerwehrleute in Deutschland sind ehrenamtlich organisiert. Sie bekommen für den Dienst an der Allgemeinheit kein Geld! Bei den restlichen 5% handelt es sich um Berufsfeuerwehrleute, Werkfeuerwehrleute oder so genannte hauptamtliche Kräfte (zusammen etwa 50.000 Kräfte in ganz Deutschland). Ehrenamtliche Feuerwehrleute üben „normale“ Berufe aus. Sie verdienen also beispielsweise als Bäcker, Optiker, Landwirte, Mechatroniker oder Lehrer ihr Geld. In der Feuerwehr sind alle Berufsgruppen vertreten – vom Hilfsarbeiter bis zum Hochschul-Professor.

Bei Einsätzen kann es natürlich vorkommen, dass man ab und an etwas später zur Arbeit kommt. In Extremfällen verpasst man eventuell sogar einen ganzen Arbeitstag, dies stellt jedoch die Ausnahme dar. Einer ehrenamtlichen Einsatzkraft darf durch die Tätigkeit bei der Feuerwehr natürlich keine Nachteile im Beruf haben, deshalb ist dieses Thema klar geregelt:
Für diesen Konflikt gibt es eine Regelung im Bayerischen Feuerwehrgesetz (BayFwG). Diese ermöglicht es, dass sich der Arbeitgeber des Feuerwehrmitglieds den entstandenen Arbeits- bzw. Lohnausfall per Formular von der zuständigen Gemeinde oder Stadt erstatten lässt. Jedoch sollte die Tätigkeit bei der Feuerwehr vorher immer zur Sicherheit mit dem Arbeitgeber abgeklärt sein. Dieser ist jedoch dazu verpflichtet, den Arbeitnehmer durch die Tätigkeit bei der Feuerwehr nicht zu benachteiligen.

Solltest du trotzdem nicht von der Arbeit abkömmlich sein, ist das gar kein Problem. Falls Einsätze bis in die frühen Morgenstunden andauern sollten, werden immer Mittel und Wege gefunden, Einsatzkräfte auszutauschen oder herauszulösen.
Außerhalb der Arbeitszeiten fahren die Freiwilligen von zu Hause (oder von der Freizeitaktivität) zum Feuerwehrhaus. Dort befindet sich ihre Einsatzkleidung, die Ausrüstung sowie die Einsatzfahrzeuge.

Neben den Einsätzen, treffen sich die Mitglieder der Feuerwehr Werneck jeden Montag, um zu einem speziellen Thema zu üben. So werden die vorhandenen Kenntnisse immer wieder aufgefrischt und stetig das Vorgehen im Einsatz optimiert. Leistungsprüfungen und Workshops ergänzen das Schulungsprogramm. Aber auch die Kameradschaft kommt mit Grillabenden, Weihnachtsfeier und anderen Veranstaltungen nicht zu kurz. Durch den Feuerwehrverein werden z. B. Getränkeverkäufe auf örtlichen Veranstaltungen organisiert und somit etwas Geld für die interne Kasse eingebracht.

Du willst mitmachen? Hier gibt’s mehr Infos!



Alarmierung


Bei der freiwilligen Feuerwehr gibt es keine festen Schichten oder Dienstpläne. Die Mitglieder der Einsatzabteilung besitzen einen Funkmeldeempfäger (auch Piepser genannt). Diesen trägt der Feuerwehrdienstleistende bei sich, um die Bereitschaft aufrecht zu erhalten. Im Einsatzfall wird er durch die Leitstelle ausgelöst – es ertönt ein Alarmton mit Vibration. Der Feuerwehrmann oder die Feuerwehrfrau erfahren dann über eine Durchsage das gemeldete Einsatzstichwort. Daraufhin machen sich die Feuerwehrmänner und -frauen, oft mit dem privaten PKW, auf den Weg zum Feuerwehrgerätehaus.

Da die Mitglieder hier auch schon in Eile sind und möglichst schnell helfen möchten, ist es erlaubt im Einsatz auf dem Weg zum Gerätehaus die erlaubte Höchstgeschwindigkeit unter höchster Vorsicht zu überschreiten. Ebenfalls setzen Viele zur besseren Erkennung ein gelbes Dachschild mit dem Text „Feuerwehr im Einsatz“ auf und schalten die Warnblinklichtanlage ein. Wenn Sie so ein Auto sehen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns freiwillig Platz machen. So können wir schneller vom Gerätehaus zum Einsatz ausrücken.

Im Gerätehaus angekommen ziehen sich die Männer und Frauen so schnell wie möglich die Einsatzkleidung an und steigen in die Fahrzeuge. Danach geht es mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle.



Die Aufgaben der Feuerwehr


Die Feuerwehr ist natürlich, wie sich am Namen erahnen lässt, für die Abwehr von Feuer, also dem Löschen zuständig. Doch das war früher einmal die einzige Aufgabe: Heute muss sich die Feuerwehr für eine Vielzahl von Aufgaben wappnen. Neben der technischen Hilfeleistung (z. B. Verkehrsunfälle oder Ölspuren), gehört auch der Umweltschutz, die Rettung aus Höhen und Tiefen, Katastrophenschutz bei Hochwasser und Stürmen, aber auch Türöffnungen und Verkehrsabsicherungen zum Aufgabengebiet. So ist auch unsere Ausrüstung extrem umfangreich.




Unsere Ausrüstung


Die Ausrüstung der freiwilligen Feuerwehr ist so abwechslungsreich wie die Aufgabengebiete: Von der Drehleiter, über den Mannschaftstransporter, bis zum Kommandowagen ist jede Größe vertreten. Auch die verlasteten Werkzeuge und Ausrüstungen sind auf jedem Fahrzeug anders. Durch die sich stetig weiterentwickelnde Technik, ob in der Feuerwehr oder allgemein, werden die Gerätschaften auch immer mehr und immer spezieller. Hier geht’s zur Übersicht aller Fahrzeuge.

Die Schutzkleidung besteht bei der Feuerwehr grundsätzlich aus einem Helm, Jacke, Überhose, Stiefeln sowie Handschuhen. Ergänzt wird diese beim Atemschutz für die Brandbekämpfung um eine Handlampe und den Pressluftatmer mit Maske.

Das Gerätehaus am Hahnenhof in Werneck verfügt in den beiden großen Hallen Stellplätze für Fahrzeuge und Material sowie einen Übungshof. Im Schulungsraum im oberen Stockwerk können Versammlungen und Theorieunterrichte abgehalten werden. In der Einsatzzentrale zwischen den zwei Fahrzeughallen kann bei großen Einsätzen Funkkontakt mit den ausgerückten Kräften gehalten werden. Schlauchwaschanlage, Atemschutzwerkstatt, Materiallager, Werkstatt und Schlauchlager stehen für die umfängliche Pflege der Ausrüstung zur Verfügung. Im sogenannten „TAZ“ werden gemütliche Kameradschaftsabende abgehalten.



Der Feuerwehrverein


Der Feuerwehrverein wurde im Jahre 2016 gegründet und soll unter anderem für den Brandschutzgedanken werben, die Jugendarbeit fördern, die Arbeiten der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr unterstützen sowie die Feuerwehrtradition pflegen.

Das Vereinsleben ist im Wesentlichen durch die regelmäßigen Vereinsveranstaltungen geprägt. Das Spektrum ist dabei breit gefächert. Um das kameradschaftliche Beisammensein zu stärken, werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert. Hierzu gehört beispielsweise das jährliche Kickerturnier oder der Grillabend. Darüber hinaus engagiert sich der Feuerwehrverein sehr stark bei lokalen Veranstaltungen. Die Highlights sind jedes Jahr das Schlosskonzert sowie der Weihnachtsmarkt.

Innerhalb der Gemeinde werden Gelegenheiten genutzt, die Zusammenarbeit unter den Vereinen durch regelmäßige Besuche oder Unterstützung bei Veranstaltungen anderer Vereine zu fördern.