Wichtiger Hinweis für die gesamte Marktgemeinde Werneck:
ACHTUNG: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden!
Jährlich 4.000 Unfälle:
BRANDGEFÄHRLICHES GRILLEN
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Drehleiter für die Wehr: Projekt ist auf der Zielgeraden

Veröffentlich am: 3. Dezember 2012

Noch hat sie es nicht, aber lange warten muss die Feuerwehr wohl nicht mehr auf ihr Drehleiter-Einsatzfahrzeug. Der vor einem Jahr vom Gemeinderat beschlossene Kauf musste wegen der Kostenhöhe europaweit ausgeschrieben werden. Um in den Genuss einer um weitere zehn Prozent (circa 19 000 Euro) höheren Förderung zu kommen, erfolgte eine gemeinsame Ausschreibung mit Gerolzhofen für eine Sammelbeschaffung von zwei identischen Drehleiterfahrzeugen DLA(K)23.

Die Ausschreibung erfolgte in drei Losen. Günstigster Anbieter für Fahrgestell und Aufbau war die Firma Iveco Magirus. Die Kosten pro Fahrzeug belaufen sich auf 510 500 Euro. Bei der Beladung für die Wernecker Drehleiter gab eine Würzburger Firma mit 36 400 Euro das günstigste Angebot ab. Der Rat vergab den Beschaffungsauftrag einstimmig. Den Auftrag für die Fahrzeugbeschriftung bekam eine Wernecker Firma für rund 5100 Euro. Nach Abzug der staatlichen Förderung, der Zuschüsse von Landkreis und Bezirk sowie einer Selbstbeteiligung der Wehr muss der Markt rund 235 000 der Kosten von 552 000 Euro tragen.

Quelle: Mainpost