Ersatz für Oldtimer...
NEUER V-LKW
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Lebensrettende Maßnahmen am Unfallort

Veröffentlich am: 22. Oktober 2016

Im Frühjahr und im Herbst richtet die Feuerwehr Werneck einen THL Workshop aus. Hierbei werden den Teilnehmern verschiedene Techniken zur Menschenrettung bei verunfallten Fahrzeugen aufgezeigt. Die beiden Kameraden Frederik Hart und Marc Herrmann, hauptamtliche Brandmeister aus unterschiedlichen Werkfeuerwehren in Schweinfurt, hatten in Ihrer Ausbildungszeit verschiedene Kenntnisse aufgezeigt bekommen was sie nun an die Ortsfeuerwehr weiter geben können.

Themenschwerpunkte sind je nach Unfallszenario die aufwendigen Fahrzeugöffnungen um eingeklemmte Personen möglichst schonend aus dem verunfallten Fahrzeug befreien zu können. Um hierbei möglichst realitätsnah arbeiten zu können werden für die Feuerwehr von den ortsansässigen Autowerkstätten verschiedene Unfallfahrzeuge sowie ausgesonderte Fahrzeug kostenlos zur Verfügung gestellt. Besonders begehrenswert sind hierbei Kombifahrzeuge oder auch Fahrzeuge die noch komplett fahrtüchtig sind sodass hier spezielle Techniken angewendet oder gar noch auf Gefahren von funktionierenden Airbags hingewiesen werden können.

Die Schulungen werden in kleineren Gruppen mit einer Stärke zwischen 8 und 12 Mann abgehalten sodass an einem Schulungs- Samstag jeder Gruppe mindestens 2 komplette Fahrzeuge zur Verfügung stehen und jeder Kamerad ausgiebig die Gerätschaften der Feuerwehrfahrzeuge ausprobieren kann. Zum Abschluss wird noch ein Verkehrsunfall simuliert zu denen die Einsatz-Fahrzeuge wie im Realleinsatz zum Feuerwehr Gerätehaus eine kurze Wegstrecke anfahren. Diese Workshops sollen nun zur Beschaffung des neuen Rüstwagens 2017 auch auf die noch schwierigeren Rettungen bei LKW Unfällen erweitert werden.

Die Führung der Feuerwehr Werneck bedankt sich deshalb nochmals bei den beiden Ausbildern, unserem Vorstand Stefan Hein für das Vorbereiten des Mittagessens, den ortsansässigen Autowerkstätten (Autohaus Deppisch und Vossiek) sowie dem Eiskaffee Natalino der uns nach getaner Arbeit noch mit einer Eisbombe belohnte.

Bildergalerie: