Tödlicher Brandrauch:
Rauchmelder retten Leben!
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Übung Mess- und Probenahmerichtlinie Feuerwehr im Rahmen des Katastrophenschutzes

Veröffentlich am: 19. November 2018

Zum sechsten male veranstaltete die Regierung von Unterfranken gemeinsam mit dem Landesamt für Umweltschutz die Übung der „Mess- und Probenahmerichtlinie Feuerwehr in der Umgebung kerntechnischer Anlagen“ im Rahmen des Katastrophenschutzes. Hierzu trafen sich in Alitzheim die Feuerwehren Essleben, Hambach und Alitzheim, welche jeweils die Probensammelstelle betreiben. Die ABC-Erkundungsfahrzeuge aus Nürnberg und Fürth sowie alle ABC-Erkundungsfahrzeuge aus Unterfranken einschließlich der FF Werneck beteiligten sich ebenfalls an der Übung und hatten die Aufgabe, die Mess- und Probenahmeaufträge von der koordinierenden Messleitkomponente (Feuerwehr Stockstatt), welche ebenfalls an der Probensammelstelle in Alitzheim eingerichtet wurde, auszuführen. Hierbei war Teil der Übung für die ABC-Erkunder die Proben in vordefinierte Weise zu nehmen und sowohl die Proben korrekt zu beschriften als auch auf elektronischem Wege zurück zu melden. Teil der Übung war auch die mobilen Sonden, welche in Kernkraftwerk Grafenrheinfeld gelagert werden, entsprechend den Aufträgen aufzustellen.

Mit beteiligt an der ganztägigen Übung war auch der radiologische Stab des Landesamtes für Umweltschutzes (welcher die Mess- und Probenahmeaufträge an die Messleitkomponente überträgt), die Feuerwehrschule Geretsried und Würzburg, das Landratsamt Schweinfurt sowie die Polizei.

Bildergalerie: