Brandgefahr, Pyrotechnik und dünnes Eis
Tipps, um sicher durch den Winter zu kommen...
Fahrgestell eingetroffen:
NEUER V-LKW
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Verabschiedung KBI Peter Hauke

Veröffentlich am: 2. Mai 2015

Ehrenvoller Abschied für einen ehrenvollen und wertvollen Kreisbrandinspektor

Bergrheinfeld – Am 02.05.2015 fand in der St. Bartholomäus Kirche in Bergrheinfeld eine Florian Messe statt. Der feierliche Anlass wurde durch Herrn Dekan Werner Kirchner und Kreisbrandinspektor Peter Höhn gestaltet. Grund für den feierlichen Anlass in der St. Bartholomäus Kirche in Bergrheinfeld war die Verabschiedung von Kreisbrandinspektor Peter Hauke aus dem aktiven Feuerwehrdienst. Rund 150 Gäste der Messe würdigten Herrn Kreisbrandinspektor Peter Hauke in einer feierlichen Runde. Herr Kreisbrandrat (KBR) Holger Strunk nützte den Anlass nach der Messe, sich bei Hr. Peter Hauke für den langjährigen Dienst in der Feuerwehr und der Kreisbrandinspektion Schweinfurt-Land zu bedanken. Peter Hauke`s aktiver Feuerwehrdienst, begann mit dem Eintritt in die Werksfeuerwehr des Kernkraftwerkes Grafenrheinfeld am 01.05.1978. Am 01.12.1978 ist Peter Hauke der freiwilligen Feuerwehr Bergrheinfeld beigetreten. Sein Einsatz im Feuerwehrdienst und sein Engagement ist und war von Anfang an besonders hervorzuheben. Von 01.01.1990 bis 01.01.1998 ist Peter Hauke zum 1. Kommandant der Feuerwehr Bergrheinfeld gewählt worden und hat hier ein verantwortungsvolles Amt übernommen. Herr Peter Hauke hat es verstanden, mit großer Umsicht eine Feuerwehr hervorragend auszubilden und die gut ausgestattete Wehr im Landkreis zu etablieren. Herrn Kreisbrandrat a.D. Georg Seufert, blieb sein Engagement nicht verborgen und er konnte Herrn Peter Hauke im Dezember 1997 für die Kreisbrandinspektion Schweinfurt-Land gewinnen. Was für die Feuerwehr Bergrheinfeld zunächst ein Verlust war, war für die Kreisbrandinspektion Schweinfurt-Land ein Gewinn. Mit Wohlwollen hat Peter Hauke die Feuerwehr Bergrheinfeld immer im Auge behalten und für alle anderen Wehren in seinem Inspektionsbereich war er eine kompetente Führungskraft. Peter Hauke war an unzählichen Einsatzstellen vor Ort und hat mit seinem Fachwissen jeweils die Einsatzleiter kompetent unterstützt. In den insgesamt 37 Dienstjahren hat Peter Hauke zahlreiche Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen absolviert und sein erlangtes Fachwissen dadurch an seine Feuerwehrkameraden im Landkreis Schweinfurt weitergegeben. Zugleich absolvierte Peter Hauke alle Leistungsabzeichen und wurde nach bestandener Prüfung zum örtlichen Einsatzleiter (ÖEL) für den Landkreis Schweinfurt ernannt und berufen. In seiner Funktion als Kreisbrandinspektor hat Peter Hauke rund 1.000 Feuerwehrkameraden ausgebildet und viele Leistungsabzeichen abgenommen. Peter Hauke legte immer sehr großen Wert auf die Fortbildung der Feuerwehrdienstkameraden und so einen wesentlichen Beitrag dafür geleistet, dass die Feuerwehren im Bedarfsfall besonnen und verantwortungsvoll reagierten konnten. Wichtig für Peter Hauke war ebenfalls die Nachwuchsarbeit, damit die Wehren immer einsatzbereit bleiben. 2009 wurde Peter Hauke das Steckkreuz des Feuerwehr Ehrenzeichen für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen durch den Staatsminister des Inneren (Herrn Joachim Herrmann) verliehen. Herr Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer überreichte Herrn Peter Hauke in der Residenz Würzburg das Steckkreuz in einem feierlichen und ehrenvollen Anlass.

Die komplette Kreisbrandinspektion sowie die Feuerwehren des Landkreises Schweinfurt wünschen dir, deiner Frau und deiner Familie in deinem Ruhestand alles Gute.

Quelle: KFV Schweinfurt

Bildergalerie: