Ersatz für Oldtimer...
NEUER V-LKW
Brandgefahr, Pyrotechnik und dünnes Eis
Tipps, um sicher durch den Winter zu kommen...
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Hochwassereinsatz Essleben

Einsatzdatum
6. Juli 2018 6:32 Uhr
Einsatzort
Essleben, Bahnhofstraße
Schlagwort
THL – Unwetter – sonstiger Schaden
Alarmierungsart
Funkmeldeempfänger
Stichwort
Technische Hilfeleistung > THL Unwetter
Weitere Kräfte

Einsatzbericht:

Da in der Nacht von Donnerstag auf Freitag teils schwere Regenschauer über die Marktgemeinde zogen lief der Brummbach in Eßleben über, da die Wassermassen aus Richtung Opferbaum in den Ortsteil drückten.

Aus diesem Grund löste die ILS Schweinfurt um 6:32 Uhr Zugalarm für die Feuerwehr Werneck aus. Nachdem der Florian Werneck 56/1 (GW-L) schon seit halb vier Uhr Nachts Sauger und Pumpen nach Eßleben fuhr, rückten nun 10 Kräfte aus Werneck mit dem MTW und mit dem RW nach Eßleben aus.

Vor Ort wurde zuerst ein stark überfluteter Keller ausgepumpt, hier konnte gerade noch verhindert werden, dass Wasser in einen Raum mit Heizöltanks eintrat. Anschließend wurden weitere Keller leer gepumpt und Sandsäcke gestapelt, um die Schäden einzugrenzen. Um 11:30 Uhr rückten die Kräfte mit den zwei Fahrzeugen wieder ein.

Da die zuvor in Eßleben aufgestauten Wassermassen nun in Mühlhausen ankamen und dort für Überflutungen führten, entschloss man sich dazu, nochmals um 12 Uhr mit dem MTW und sechs Einsatzkräften die vor Ort tätigen Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW zu unterstützen. Auch hier wurden wieder Sandsäcke vor Hauseingägen und auf den Straßen gestapelt, um die Ausbreitung der Wassermassen einzugrenzen. Auch hier musste ein Keller mit Heizpellets mithilfe einer Tauchpumpe geleert werden. Kurz vor 15 Uhr konnte der Einsatz in Mühlhausen beendet werden.

Zurück im Gerätehaus wurde nach Kurzem direkt wieder Alarm ausgelöst: Verkehrsunfall zwischen Rieden und Eßleben. Vor Ort war jedoch keine Tätigkeit für die Feuerwehr Werneck nötig.

Der letzte Einsatz für diesen Freitag wurde um 16:53 Uhr ausgelöst, erneut wurde ein vollgelaufener Keller in Mühlhausen gemeldet. Auch hier wurde mit der Tauchpumpe das eingedrungene Wasser nach draußen befördert. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Vielen Dank an alle Einsatzkräfte für die gute Zusammenarbeit!

Bildergalerie: