Jeden Donnerstag von 17:00 bis 20:00 Uhr
Jeden Sonntag von 16:30 bis 18:30 Uhr
Bühlweg 3, Werneck - Eingangsbereich Schwimmbad
Jährlich 4.000 Unfälle:
BRANDGEFÄHRLICHES GRILLEN
Fahrzeug im Auf- und Ausbau:
NEUER V-LKW
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Wir sind auf
INSTAGRAM
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Brand Gebäude

Einsatzdatum
24. November 2014 18:24 Uhr
Einsatzort
Wipfeld, Engelbert-Klüpfel-Straße
Schlagwort
Brand – im Gebäude – Rauchentwicklung
Alarmierungsart
Funkmeldeempfänger
Stichwort
Brand > B3
Weitere Kräfte

Einsatzbericht:

Wipfeld – Durch ein Feuer im ersten Obergeschoss eines Wohnhaues in Wipfeld ist beträchtlicher Schaden entstanden. Gegen ca. 18:15 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle (ILS) Schweinfurt durch mehrere Notrufe mitgeteilt, dass in Wipfeld starker und dichter Rauch aus einem Wohnhaus dringen würde.

Umgehend alarmierte die ILS Schweinfurt nach dem Schlagwort „Brand Rauchentwicklung aus Gebäude“ die Feuerwehren Wipfeld, Theilheim und Schwanfeld sowie den Rettungsdienst. Unmittelbar nach der Alarmierung traf bereits die Feuerwehr Wipfeld an der Einsatzstelle ein. Da hier bereits das erste Obergeschoss in Vollbrand stand, wurde die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Werneck sowie die Feuerwehr Garstadt durch die ILS Schweinfurt nachalarmiert. Während der Löscharbeiten musste das Dach durch abtragen von Ziegeln durch die Feuerwehr geöffnet werden.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde noch der Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Geldersheim sowie die Atemschutzwerkstatt alarmiert.

Der Hauseigentümer der noch eigenständig Löschversuche unternahm wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus nach Schweinfurt durch den Rettungsdienst verbracht.

Bei dem Feuer dürfte die Brandursache wohl eine Heizdecke der Verursacher sein. Den genauen Hintergrund für den Brand sowie die genaue Schadenshöhe ermittelt zum aktuellen Zeitpunkt die Brandfahndung der Kriminalpolizeiinspektion Schweinfurt.

Die Feuerwehr war mit insgesamt ca. 85 Einsatzkräften im Einsatz.

Quelle: kfv-sw.de

Bildergalerie: