Wichtiger Hinweis für die gesamte Marktgemeinde Werneck:
ACHTUNG: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden!
Jährlich 4.000 Unfälle:
BRANDGEFÄHRLICHES GRILLEN
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

A7, VU mit mehreren LKW

Einsatzdatum
23. Februar 2016 2:10 Uhr
Einsatzort
A7 Würzburg > Kassel, Km 623
Schlagwort
THL – VU – mehrere LKW mit eingeklemmten Personen
Alarmierungsart
Funkmeldeempfänger
Stichwort
Technische Hilfeleistung > THL 3

Einsatzbericht:

Schwerer Unfall auf der A7 Würzburg in Richtung Fulda. Gegen 2 Uhr hat sich kurz nach der Talbrücke Klöffelsberg ein Unfall mit insgesamt zwei LKW und einem PKW ereignet. Eine Person war laut Polizei in ihrem Auto eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten. Er wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.

Da die beiden LKW quer auf den Fahrstreifen stehen, ist die Autobahn aber der Ausfahrt Wasserlosen voll gesperrt. Ortskundige Autofahrer sollen das Gebiet weiteräumig umfahren. Die Sperre dauert voraussichtlich noch die nächsten Stunden an. Empfohlene Umleitung ab Wasserlosen über die U57.

Kompletter Polizeibericht: WASSERLOSEN, LKR. SCHWEINFURT. Am Dienstmorgen kam kurz nach 02.00 Uhr zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligen Fahrzeugen auf der A 7 in Fahrtrichtung Kassel. Ein Pkw wurde dabei zwischen zwei Lkws eingeklemmt. Der genaue Unfallhergang muss noch abgeklärt werden. Der Pkw Fahrer konnte, Schutzengel sei Dank, leicht verletzt von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus seinem völlig zwischen den Lkws verkeilten Fahrzeugwrack befreit werden, ein weiterer Lkw Fahrer erlitt ebenfalls nur leichte Verletzungen.

Aktuell (04.30 Uhr) ist die Richtungsfahrbahn Kassel zwischen dem Autobahndreieck Schweinfurt/Werneck und der Anschlussstelle Hammelburg wegen Bergungsarbeiten voraussichtlich noch bis in die frühen Morgenstunden gesperrt. Der Verkehr wird über die Bedarfsumleitungsstrecke bis zur Anschlussstelle Hammelburg geleitet.

Über die Höhe des entstandenen Sachschadens können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen an der Unfallstelle hat die Verkehrspolizeiinspektion Werneck aufgenommen.

Quelle: Primaton

Bildergalerie: