Wichtiger Hinweis für die gesamte Marktgemeinde Werneck:
ACHTUNG: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden!
Jährlich 4.000 Unfälle:
BRANDGEFÄHRLICHES GRILLEN
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Öl aus Lokomotive

Einsatzdatum
3. Oktober 2017 21:00 Uhr
Einsatzort
Waigolshausen, Bahnhofstraße
Schlagwort
ABC – Gefahrstoff – ausgedehnter Ölschaden
Alarmierungsart
Funkmeldeempfänger
Stichwort
ABC > ABC Öl Land
Weitere Kräfte

Einsatzbericht:

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Feuerwehren aus Waigolshausen und Werneck am Sonntagabend an den Bahnhof Waigolshausen gerufen. In der Alarmierung hieß es, aus dem Zug seien Flüssigkeiten ausgelaufen.

Nach Schilderung der Feuerwehr Werneck stand der Zugführer unter Schock. Den Rettungssanitätern der Wernecker Wehr habe er erzählt, dass es einen lauten Knall auf der Strecke zwischen Essleben und Waigolshausen gegeben habe. Hierbei sei der Zug sogar kurzfristig aus den Schienen gehoben worden, glücklicherweise aber wieder zurück auf die Schienen gesprungen.

Alle Passagiere waren beim Eintreffen der Wehren bereits aus dem Zug ausgestiegen. An diesem waren nach Angaben der Wernecker Wehr der komplette Kühler sowie die Ölpumpe abgerissen. Das austretende Öl war am Unterboden des Triebwagens verspritzt, heißt es weiter im Bericht der Feuerwehr. Die Deutsche Bahn und die Bahnpolizei nahmen die Ermittlungen auf. Das auslaufendes Kühlerwasser sei in Wannen und Fässer aufgefangen worden.

Der Einsatz für die Feuerwehren war nach knapp einer Stunde wieder beendet. Bahnbedienstete seien noch die ganze Nacht hindurch im Einsatz gewesen, schreibt die Feuerwehr.

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Lauter-Knall-bei-Zugfahrt;art763,9762093 © Main-Post 2017

Bildergalerie: