Brandgefahr, Pyrotechnik und dünnes Eis
Tipps, um sicher durch den Winter zu kommen...
Fahrgestell eingetroffen:
NEUER V-LKW
Technik, Teamwork & Action:
KOMM ZUR JUGENDFEUERWEHR!
Brummis, Blaulicht & Beladung:
UNSERE FAHRZEUGE
112% TEAM
Komm auch DU ins Team Feuerwehr!
Slider

Rauchentwicklung Bezirkskrankenhaus Schloß Werneck

Einsatzdatum
10. November 2019 15:23 Uhr
Einsatzort
Schloß Werneck
Schlagwort
Brand – Gebäude hohe Personenzahl – Krankenhaus
Alarmierungsart
Funkmeldeempfänger, Sirene
Stichwort
Brand > B5
Weitere Kräfte

Einsatzbericht:

Für ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften löste die ILS Schweinfurt am Sonntag Nachmittag Alarm aus. Um 15:23 Uhr schrillte die Sirene, nachdem ein Anrufer eine Rauchentwicklung in einer Patientenstation des Bezirkskrankenhauses Schloß Werneck meldete.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war der betroffene Gebäudetrakt bereits vollständig geräumt, sodass direkt mit dem Aufbau der Brandbekämpfung begonnen werden konnte. Nach der ersten Lageerkundung konnte ein Kleinbrand in einem WC eines Patientenzimmers ausgemacht werden.

Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte die brennende Papierrolle schnell mit einem Kleinlöschgerät löschen. Zur Absicherung wurden durch die Feuerwehr Werneck und die Feuerwehr Eßleben Sicherungstrupps gestellt. Anschließend wurden die verrauchten Räume mittels elektronischen Hochdrucklüfter gelüftet. Der Einsatz war nach ca. einer Stunde für die Kräfte der Feuerwehr Werneck beendet.

Neben der Wernecker Feuerwehr waren zusätzlich Kräfte aus Eßleben, Bergrheinfeld, Ettleben, Geldersheim, Zeuzleben, Schweinfurt und der Kreisbrandinspektion, der Polizei, dem THW, die UG-ÖEL, UG-SanEL, der Leitende Notarzt, OrgL Rettungsdienst, die SEG Betreuung und SEG Transport, der HvO Mühlhausen sowie zahlreiche Rettungswägen an der Einsatzstelle.

Bildergalerie: